Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Bonferia B.V.

Bonferia B.V.
Goessestraatweg 19
4421 AD Kapelle (Niederlande)
Telefon: 032-211 001 180 oder 31 (0)020 8203720
E-Mail: service@bonferia.de

Handelsregister Nr. 59140852 Kamer van Koophandel
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: NL853335990B01

Gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer Pascal van Driel und nachfolgend Bonferia genannt.

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können von dem Kunden in seinen Arbeitsspeicher geladen werden. Auf Wunsch können sie unter  www.bonferia.de bzw. unter der E-Mail-Adresse service@bonferia.de in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Sie werden dem Kunden zusätzlich mit  jeder Einkaufsbestätigung als PDF-Datei ausgehändigt.

Die ladungsfähige Anschrift von Bonferia sowie der Vertretungsberechtigte von Bonferia können insbesondere der Einkaufsbestätigung entnommen werden.

Präambel
Bonferia betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain www.bonferia.de eine Homepage. Bonferia bietet Kunden auf dieser Website ein Portal für die Vermittlung von zahlreichen Ferienunterkünften zur Anmietung über das Internet an. Daneben besteht auch die Möglichkeit Reservierungsanfragen per Telefax, Telefon oder E-Mail an uns zu richten.

§ 1 Objektauswahl

(1) Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der oben genannten Website bestimmte Ferienvillen auszuwählen und Angebote für eine feste Objektbuchung oder für eine kostenlose Reservierungs-Option abzugeben.

Wenn zunächst eine kostenlose Option gewählt wird, bekommt der Kunde 48 Stunden Bedenkzeit vom Vermieter eingeräumt. Nach Bestellen der Option erhalten Sie eine E-Mail mit zusätzlichen Informationen und der Möglichkeit, dieses Objekt fest zu buchen. Die Option wird gegenstandslos, wenn keine Buchung erfolgt. Nach Ablauf der Bedenkzeit kann der Kunde aus der Reservierungs-Option keinerlei Rechte herleiten..

(2) Hinsichtlich jedes Objekts erhält der Kunde eine gesonderte Objektbeschreibung auf der jeweiligen Website. Die genaue Bezeichnung des Objekts erhält der Kunde zusätzlich in der Reservierungsbestätigung.

(3) Der Kunde kann die von ihm gewünschten Objekte auf der Website anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Zusammenstellung der gewünschten Reservierung zum Gesamtendpreis inklusive Mehrwertsteuer und Buchungskosten.

(4) Vor Versendung des Reservierungswunsches ermöglicht Bonferia dem Kunden, die Bestellung auf ihre inhaltliche Richtigkeit, insbesondere auf Preis und Menge, zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Objekte auf der Webseite stellt kein rechtlich bindendes Angebot,  sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig buchen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Objekte für den von Ihnen gewählten Mietzeitraum ab.

Bonferia ist lediglich Vermittler der angebotenen Ferienobjekte. Zwischen Bonferia und Ihnen besteht ein vertragliches Objektvermittlungsverhältnis. Dabei vertritt Bonferia den jeweiligen Objekteigentümer rechtsgeschäftlich; der Mietvertrag über das jeweilige Objekt kommt zwischen dem Kunden und dem Objekteigentümer zustande.

Eine nach Eingang Ihres Reservierungswunsches vorab versandte E-Mail, die lediglich die Bestätigung des Eingangs Ihres Reservierungsangebots enthält, stellt noch keine Annahmeerklärung dar und führt noch nicht zum Abschluss des Vertrages.

Nach Eingang Ihres Reservierungswunsches wird von uns vom jeweiligen Objekteigentümer eine Bestätigung eingeholt, dass das ausgewählte Objekt dem Kunden gegenüber definitiv bestätigt werden kann. Mit der Übermittlung der endgültigen Buchungsbestätigung ist der Vermittlungsvertrag zwischen Ihnen und uns sowie der Mietvertrag zwischen Ihnen und dem Objektvermieter zustande gekommen.

Solange der Kunde die Buchungsbestätigung noch nicht erhalten hat, kann er die Buchung ohne Kosten stornieren.

(2) Bonferia ist berechtigt, ein in Qualität und Preis gleichwertiges Objekt anzubieten, wenn das bestellte Objekt nicht verfügbar ist und der Kunde seine Zustimmung zu diesem Verfahren während des Bestellvorgangs erklärt hat.

(3) Sollten weder Bonferia noch der jeweilige Objektvermieter innerhalb von 30 Tagen ab Bestätigung des Reservierungsangebots keine bindende Annahmeerklärung abgegeben haben, kann der Kunde den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, ohne Bonferia zuvor in Verzug gesetzt zu haben., und ohne dass die gesetzlichen oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbarten Stornierungsregelungen zur Anwendung kommen.

(4) Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Ihre Bestelldaten sind später aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

(5) Da auf die Erbringung der Leistungen von Bonferia gegenüber deutschen Kunden das deutsche Reisevertragsrecht Anwendung findet, richten sich die vertraglichen Beziehungen nach den §§ 651a ff BGB.

(6) Da der Mietvertrag über das jeweilige Objekt zwischen dessen Eigentümer und dem Kunden zustande kommt, muss sich der Mieter im Laufe des Reservierungs- oder Buchungsprozesses gesondert mit den jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Vermieters einverstanden erklären. Die _AGB des jeweiligen Vermieters bzw. Reiseveranstalters werden im Verlauf des Reservierungs- bzw. Buchungsprozess gesondert bekanntgegeben und können vom Kunden heruntergeladen werden.

§ 3 Preise und Nebenkosten

(1) Es gelten die Listenpreise im Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden.

(2) Die Preise verstehen sich

  • inklusive Mehrwertsteuer
  • inklusive der auf der Website bei der Objektbeschreibung ausdrücklich genannten Kosten
  • inklusive der Buchungskosten
  • zuzüglich eventueller Touristenabgabe
  • zuzüglich Kaution und
  • zusätzlich eventuelle Kosten für ergänzende Lieferungen und Dienstleistungen, zum Beispiel (End-) Reinigungskosten, Bettwäsche und Parkplatzkosten (Die zuletzt genannten Kosten werden, wenn nichts anderes vereinbart wurde, vor Ort kassiert).

§ 4 Zahlungsbedingungen

(1) Der jeweilige Objektvermieter stellt dem Kunden für das gebuchte Objekt eine Rechnung aus, die ihm mit der endgültigen Reservierungsbestätigung ausgehändigt wird, sofern die entsprechenden Angaben nicht bereits in der Eingangs-Bestätigungs-E-Mail enthalten sind. Auf die Übersendung einer Rechnung in Papierform verzichtet der Kunde.

(2) Die Objekteigentümer liefern gegen Vorkasse per Banküberweisung durch Lastschriftverfahren. In einigen Fällen wird auch die Zahlung per Kreditkarte oder PayPal angeboten.

Bei Auswahl der Zahlungsart Bankeinzug (Lastschrift) und der Übermittlung der Bankverbindungsdaten des Kunden wird der Vermieter widerruflich ermächtigt, den Rechnungsbetrag von dem angegebenen Konto des Kunden einzuziehen. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat. Die Belastung Ihres Kontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung oder entsprechend den in den AGB vereinbarten Fälligkeitszeitpunkten. Wenn Sie der Lastschrift widersprechen möchten, bitten wir Sie, mit dem jeweiligen Vermieter entweder telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen.

Für die Bezahlung mit PayPal ist ein Kundenaccount bei PayPal nötig. Für die Kreditkartenbezahlung mit PayPal können gesonderte Zahlungskosten berechnet werden.

Einzelheiten hinsichtlich der Erfassung und Verwertung Ihrer Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

(3) Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer.

(4) Hat der Kunde nach den getroffenen Vereinbarungen eine über 10% des Gesamtbuchungspreises hinausgehende Vorauszahlung zu leisten, so erhält er mit der Buchungsbestätigung einen Sicherungsschein eines deutschen oder EU-weit tätigen Kundengeldabsicherers bzw. einen Nachweis über eine entsprechend der europarechtlich geregelten Sicherheitsleistung gem. § 651k Abs. 5 BGB.

(5) Bei Zahlungsverzug ist der Kunde, der Verbraucher ist, verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz an den Vermieter zu bezahlen, es sei denn, dass dieser einen höheren Zinssatz nachweisen kann. Bei Kunden, die Unternehmer sind, gilt Satz 1 mit der Maßgabe, dass der Verzugszinssatz 8 % über dem Basiszinssatz beträgt.

§ 5 Widerruf

Bei sämtlichen Angeboten auf unserer Webseite handelt es sich um solche über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines angegebenen Zeitraums zu erbringen sind.

Auf Verträge über derartige Angebote sowie auf die Vermittlung und Vermietung von Ferienunterkünften finden nach den gesetzlichen Bestimmungen die Regelungen über Fernabsatzgeschäfte keine Anwendung. Ein Widerrufsrecht steht Ihnen daher nicht zu.

§ 6 Stornierung

Für den Rücktritt vom Vertrag sind die Stornierungsbedingungen der Objektvermieter maßgeblich. Diese finden Sie in deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, mit deren Geltung Sie sich während des Reservierungs- bzw. Buchungsvorgangs einverstanden erklären müssen.

Für die Höhe einer Schadensersatzleistung beim Rücktritt vom Mietvertrag und für die Höhe der Rückzahlung von vorausbezahlten Beträgen gelten im einzelnen die jeweils anwendbaren Stornotabellen der Objektanbieter.

Dem Eigentümer (Vermieter) bleibt vorbehalten, einen tatsächlichen von der Stornotabelle abweichenden höheren Schaden geltend zu machen. Dem Kunden (Mieter) bleibt vorbehalten, nachzuweisen, dass der eingetretene Schaden geringer war oder gar nicht eingetreten ist.

Bonferia empfiehlt den Abschluss einer auf das Reisevertragsrecht abgestimmten eigenen Reiserücktrittsversicherung.

§ 7 Durchführung des Vertrags

Änderungen, Erweiterungen, Begrenzungen der Bestellung

Bonferia stellt für Fragen des Kunden im Zusammenhang mit den Objekten eine Hotline zur Verfügung. Diese Hotline steht dem Kunden wöchentlich 6 Tage (Montag bis Samstag) zu den üblichen Geschäftszeiten (09:00 bis 17:00 Uhr) zur Verfügung.

Änderungen hinsichtlich der in der Buchungsbestätigung genannten Einzelheiten sowie der mitreisenden Personen können nur im ausdrücklichen Einverständnis mit dem jeweiliigen Objekteigentümer vereinbart werden.

Haustiere dürfen nur mitgebracht werden, wenn dies bereits bei der Reservierung angemeldet wurde.

Buchungskosten

Die Höhe der Buchungskosten wird dem Kunden auf der Homepage vor Abgabe seiner Bestellung bekannt gegeben.

Ortstaxe

Sofern vor Ort die Verpflichtung zur Zahlung einer Ortstaxe besteht, wird der jeweilige Vermieter diese vorab in Rechnung stellen und die erhaltenen Beträge an die Gemeinde abführen.

Reinigungskosten

Sofern die Kosten der Endreinigung nicht ausdrücklich im Buchungspreis enthalten sind, werden sie dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt. Ob die Endreinigungskosten im Buchungspreis enthalten sind, wird auf der Homepage vor dem Buchen mitgeteilt.

Es ist nicht möglich, die Endreinigung selbst zu verrichten.

Sicherheitsleistung (Kaution) des Kunden (Mieters)

Zur Absicherung des Objektvermieters gegen Schäden an dem Objekt oder am darin befindlichen Inventar muss der Mieter vorab einen Kautionsbetrag hinterlegen, dessen Höhe in der Objektbeschreibung genannt wird.

Abhängig vom Mietobjekt ist die Sicherheitsleistung entweder vorab direkt an Bonferia zusammen mit dem Mietpreis zu bezahlen oder direkt vor Ort in bar zu hinterlegen. Die Zahlungsweise wird dem Kunden zusammen mit der Buchungsbestätigung mitgeteilt.

Bei Ihrer Ankunft ist der Kautionsbetrag entweder bar oder mit Bank- oder Kreditkarte zu entrichten.

Die Kaution oder ein möglicher Rest davon wird nach Abzug der Forderungen von Bonferia bzw. des Vermieters zurückerstattet, wenn Sie das Mietobjekt ordnungsgemäß hinterlassen. Mögliche Schadensersatzansprüche erlöschen durch diese Rückerstattung nicht.

Die Kosten für die Wiederherstellung von vom Kunden zu vertretende Schäden an der Unterkunft oder an darin befindlichen Einrichtungsgegenständen, die während seiner Nutzung entstanden sind, werden von der Sicherheitsleistung abgezogen. Sind die Kosten höher als der Kautionsbetrag, ist der Kunde darüber hinaus zum Schadensersatz verpflichtet.

Der Objekteigentümer gibt den an den Kunden zurückzuzahlenden Betrag innerhalb einer Frist von 14 Tagen frei. Vorher ist die Rückzahlung nicht fällig.

An- und Abreise / Schlüsselübergabe

Nach Bezahlung des Buchungspreises einschließlich aller in der Buchungsbestätigung aufgeführten Kosten, Sicherheiten und eventuellen Versicherungsprämien und 2 Wochen vor Mietbeginn erhält der Kunde von Bonferia per E-Mail die nötigen Mitteilungen über die Ankunftsmodalitäten vor Ort sowie die Kontaktdaten der örtlichen Kontaktperson.

Das Mietobjekt kann an dem auf der Buchungsbestätigung genannten vereinbarten Ankunftstag ab 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr bezogen werden. Sie werden freundlich gebeten, ca. 2 Stunden vor Ihrer Ankunft Kontakt mit dem Verwalter/Vermieter Ihres Ferienobjekts aufzunehmen, um ihm ihre Ankunftszeit mitzuteilen.

§ 8 Gewährleistung und Haftung

Die Gewährleistung für die Erbringung von Diensten richtet sich nach den §§ 611 ff. BGB. Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste. Ansonsten richten sich die wechselseitigen Pflichten und Rechte nach den Bestimmungen des deutschen Reisevertragsrechts, die den allgemeinen Vorschriften der §§ 611 ff. BGB vorgehen.

(2) Bonferia haftet lediglich für Fehler im Rahmen der ausgeübten Vermittlungstätigkeit, und zwar

  • Ÿin voller Schadenshöhe bei grobem Verschulden ihrer Organe und leitenden Angestellten,
  • Ÿdem Grunde nach bei jeder schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten,
  • Ÿaußerhalb solcher Pflichten dem Grunde nach auch für grobes Verschulden einfacher  Erfüllungsgehilfen, es sei denn, Bonferia kann sich kraft Handelsbrauch davon freizeichnen,
  • Ÿder Höhe nach in den letzten beiden Fallgruppen auf Ersatz des typischen vorhersehbaren Schadens, allerdings soweit gem. § 651h BGB zulässig begrenzt auf das Dreifache des Reisepreises.

Ein Mitverschulden des Kunden ist diesem anzurechnen.

Die Haftung wegen Vorsatz, Garantie, Arglist und für Gesundheits- und Personenschäden sowie nach dem Objekthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

§ 9 Höhere Gewalt

(1) Für den Fall, dass Bonferia die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist sie für die Dauer der Verhinderung von ihren Leistungspflichten befreit.

(2) Ist Bonferia die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

§ 10 Datenschutz

Bonferia wird sämtliche datenschutzrechtlichen Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Telemediengesetzes, beachten. Näheres kann der Datenschutzerklärung entnommen werden.

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Vertragssprache ist Deutsch.

(2) Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so tritt an ihre Stelle die gesetzliche Regelung.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.